Sie befinden sich hier: » Startseite » Verbot Lieder 

Verbot des neuen Songs "Mwanza" von Diamond Platnumz

Diamond Platnumz features Rayvanny

Die Regierung hat über den Nationalen Kunstrat Basata ein Auftrittsverbot für den Sänger Diamond Platnumz verhängt, der zu den bekanntesten und beliebtesten Musikern des Landes zählt. Als Begründung wird die Vorführung des verbotenen Liedes "Mwanza" auf dem Wasafi Festival in Mwanza am vergangenen Sonntag angeführt. Der Song soll gegen die Moral des Landes verstoßen.

Das Auftrittsverbot gilt sowohl für das In- als auch für das Ausland. Dabei ist unklar, wie ein Auslandsauftritt verhindert werden soll. 

"Mwanza" haben sich inzwischen bereits über 5 Millionen Menschen in Youtube angesehen.

Nachdem bereits im April 2018 zwei seiner Lieder untersagt worden waren, darunter der Hit "Hallelujah", war im Herbst der Song "Mwanza" verboten worden. Das Lied wird gemeinsam von Diamond Platnumz und dem Sänger Rayvanny gesungen, gegen denjetzt  ebenfalls ein Auftrittsverbot verhängt wurde.

Basata macht darauf aufmerksam, dass Künstler die Gesetze, die Kultur und die Normen des Landes beachten müssten. Nicht nur sexuelle Anspielungen seien untersagt, sondern auch "politisch motivierte Songs", die z.B. Kritik am Staatspräsidenten beinhalten.


Zum verbotenen Song "Mwanza" (Musikvideo)

Pop-Star Diamond Platnumz verhaftet

Diamond Platnumz
Diamond Platnumz

Nachricht vom 3. März 2018

Bereits seit einigen Monaten geht die Regierung mit aller Härte gegen bekannte Musiker vor. Heute wurde der 28jährige Sänger, Tänzer und Komponist Diamond Platnumz verhaftet. Er soll vor Gericht gestellt werden, weil er in einem Video-Clip mit freiem Oberkörper gemeinsam mit seiner Freundin auf einem Bett zu sehen ist. Damit hätte der Pop-Star ein "unanständiges Bild" in den sozialen Medien verbreitet.

Ebenfalls verhaftet wurde die Musikerin Nandi.

Erst vor wenigen Tagen hatte die Tanzania Communications Regulatory Authority (TCRA) 13 Songs von 10 Musikern verboten. Als Begründung wurde ein Verstoß gegen tansanische Werte und Normen angegeben.

Bei den betroffenen Musikern, die überwiegend aus der Bongo Flava Musikszene stammen, handelt es sich um das "Who is who" der tansanischen Musiker: Diamond Platnumz, Ney wa Mitego, Saura, Ma ni fongo, Nikki Mbishi, Roma Mkatoliki, Madee, Jux, Giggy Money und Barnaba.

Auf dem Index steht jetzt z.B. das Lied Hallelujah von Diamond Platnumz, das bei You Tube bereits 8,8 Millionen mal abgespielt worden ist.

Der in Kigoma am Tanganjika-See geborene Diamond Platnumz, 29, dessen Lied Wakawaka ebenfalls verboten wurde, zählt zu den bekanntesten Musikern Tansanias. Er hat in den vergangenen Jahren auf nationaler und internationaler Ebene unzählige Musikpreise gewonnen und noch im Wahljahr 2010 den CCM-Präsidentschaftskandidaten Jakaya Kikwete unterstützt.