Schriftgr�/div>kleiner - normal - gr�

Bodo Meier, "Mal-Reise in die Serengeti"

Skizzen, Studien, Aquarelle

Wer die Nationalparks Tansanias liebt und gleichzeitig auch noch Zeichen und Aquarellieren als Hobby hat, der sollte das ausgesprochen schön gestaltete großformatige durchgängig vierfarbige Buch (36,5 x 28,5 cm) im Hochglanzdruck lieber heute als morgen bestellen.

Bodo Meier, dessen Aquarelle u.a. in der Art Gallery der Cultural Heritage in Arusha zu finden sind, versteht sich selbst nicht als „Tiermaler“, sondern als „Wildlife Artist“, weil diese Bezeichnung Tiere, Pflanzen, Landschaften und die Natur insgesamt als Gegenstand seiner künstlerischen Tätigkeit umfasst.

Bodo Meier, Elefant

Das Buch enthält unzählige Bilder des Malers, aber auch Kurzinfos und persönliche Bemerkungen zu allen wichtigen Nationalparks des Nordens und vor allem leicht verständliche Erläuterungen zum Zeichnen und Aqualllieren von „Wildlife Art“.

Ein typisches konkretes Malbeispiel ist der afrikanische Feigenbaum als ein Bild, „das sich einem Maler förmlich aufdrängt“: „Die Feige dominiert das Bildzentrum. Für den Weg verwende ich Goldbraun, das ich nach dem Trocknen in der Mitte mit dem Schwamm ein wenig auswasche, um die Fahrspur anzudeuten. Die Wiese untermale ich mit Jaune Brillant, Titan Goldocker und Kadmium Gelb Dunkel. In die noch teilweise nasse Farbe setzte ich etwas Saftgrün und an einigen Stellen eine Graumischung aus Bergblau und Gebrannte Siena.“

Bodo Meier, der auch die Bilder für das Buch von Rolf Baldus, „Wildes Herz von Afrika“, gemalt hat, wurde 1949 in Siegen geboren. Der studierte Biologe und Kunstpädagoge lebt heute als freischaffender Künstler und Illustrator in Bonn.

2010 wurde anläßlich der Wiederinbürgerung von Nashörnern in die Serengeti ein Aquarell von Meier von der ZGF an Präsident Kikwete übergeben. Das Buch ist als Geschenk empfehlenswert!

Bodo Meier, „Mal-Reise in die Serengeti“
Christophorus Verlag, Freiburg 2011
130 S., Großformat mit ca. 100 überwiegend großformatigen Bildern
34,99 EUR