Schriftgr�/div>kleiner - normal - gr�
Sie befinden sich hier: » Startseite » Kunst und Kultur  » Tanz » Selo-Tänze 

Selo-Tänze

  1. Tanz der Wasambaa in den Usambara-Bergen (Tanga-Region). Der Tanz wird begleitet von den "Ngoma ya selo - Trommeln". Die Tänzer tragen die Njuga an ihren Fußgelenken, kleine zusammengebundene Eisenglocken, die das Stampfen der Tänzer/innen rhythmisch begleiten.
  2. Der Selo-Tanz wird als Initiationstanz auch getanzt bei den Zigua (Tanga-Region): "Die lange Vorbereitung für diesen Tanz dient einer einmaligen Vorführung, denn als verheiratete Frau ist es verboten, den Selo zu tanzen. So ist der Höhepunkt des tänzerischen Könnens gleichzeitig ein Abschied an die Jugend. Begutachtet von allen, steht das Mädchen für kurze Zeit im Mittelpunkt; ihre Tanzdarbietungen, ihre Kleidung und schließlich der von ihr getragene Fliegenwedel erhöhen ihre Bedeutung."
    (Aus: Elisabeth Grohs, "Reiferiten der Mädchen bei den Zigua und Ngulu Ost-Tanzanias")
  3. Der Selo-Tanz ist auch in der Küstenregion zu finden. Es handelt sich um einen Initiationstanz für Mädchen nach Erreichen der Pubertät. Obwohl der Tanz traditionell innerhalb der Häuser getanzt wurde und den Frauen und nur einigen ausgewählten Männern vorbehalten war, wird er heutzutage auch offen im Freien vorgeführt.