Schriftgr�/div>kleiner - normal - gr�

Julius Waldschmidt, "Kaiser, Kanzler und Prinzessin"

Trafo Verlag, Berlin 2006
124 S., 21,80 EUR

Dem Rezensenten Wolfgang G. Schwanitz in der "Süddeutschen Zeitung" vom 11.1.2006 gefällt, mit welch differenziertem Blick der Autor Julius Waldschmidt das Schicksal der arabischen Prinzessin Salima schildert, die in den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts der Liebe wegen gegen den Willen ihrer Familie nach Deutschland floh und später auch ein politisches Pfand für die Politik Bismarcks wurde - auch wenn der bekennender Anti-Kolonialist blieb.

In seiner Besprechung rekonstruiert Schwanitz die Geschichte recht detailliert und kommt zu dem Ergebnis, dass die Biografie der Prinzessin ein Beleg für die Ausgewogenheit von Bismarcks Politik ist: "Eine ausgewogene Politik, die Deutsche von den Imperienerbauern trennte. Salimas Schicksal ist ein Beispiel dafür, das Julius Waldschmidt in seiner Komplexität sehr gut erhellt."