Sie befinden sich hier: » Startseite » Aktuelles 

26.12.18

Entwicklungszusammenarbeit: 900.000 EUR aus den Niederlanden unterschlagen

Flagge Niederlande

Nach holländischen Medienberichten sind die Niederlande in Tansania in einem Infrastrukturprojekt um 900.000 Euro betrogen worden. Die niederländische Ministerin für Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit, Sigrid Kaag, erklärte, dass trotz intensiver Recherchen kein Bauprojekt gefunden werden konnte.

Nach den Angaben der Ministerin wurde bereits im Juni ein Bericht über den Betrug  eingereicht. Die anschließende Untersuchung hätte ergeben, dass die zur Verfügung gestellten Mittel nicht für die geplante Maßnahme verwendet wurden. Sowohl die zustände staatliche Infrastrukturbehörde als auch die beteiligten Organisationen der Zivilgesellschaft seien an den Betrügereien beteiligt.

Das Projekt sollte 2019 abgeschlossen werden. Auf Ersuchen der Niederlande hat die  tansanische Justiz eine Untersuchung eingeleitet. Die Auftragnehmer hätten inzwischen das Versprechen abgegeben, das Projekt abzuschließen und das ausgezahlte Geld zurückzuerstatten.

Ministerin Kaag fügte aber auch hinzu, dass lediglich 0,15 % der niederländischen Hilfe für die Entwicklungszusammenarbeit in den letzten fünf Jahren missbräuchlich verwendet wurde.