Sie befinden sich hier: » Startseite » Aktuelles 

12.03.18

Umweltschutzbehörde droht mit Schließung von Twiga Zement in Dar

HeidelbergCement

Sie ist am nördlichen Ortsausgang von Daressalam, auf einem Hügel direkt an der Straße nach Bagamoyo gelegen, nicht zu übersehen: Die große Twiga Zementfabrik, die zu 70 % HeidelbergCement und zu 30 % dem tansanischen Staat gehört. Nach einer Begehung durch den National Environment Management Council (NEMC) wurde dem Betreiber der Zementfabrik nun ein Ultimatum von zwei Monaten gestellt, um die Umweltbelastung für die Anwohner zu reduzieren. Andernfalls würde die Fabrik geschlossen.

Alfonso Velez, Direktor von Twiga Cement, ist allerdings der Meinung, dass bereits jetzt schon alles Mögliche zur Vermeidung von Umweltbelastungen getan werde - eine Auffassung, die vom NEMC nicht geteilt wird. Im Gegenteil: Als "nicht kooperativ" bezeichnete ein Sprecher des NEMC die Grundhaltung des Betreibers.