Sie befinden sich hier: » Startseite » Aktuelles 

21.05.08

In Tansania bald der größte Nationalpark Afrikas?

Zum Vergrößern anklicken!

Nach Angaben des Generaldirektors der tansanischen Nationalparkverwaltung TANAPA, Gerald Bigurube, gibt es Überlegungen, den Ruaha Nationalpark und das Usanga Wildschutzgebiet zusammen zu legen. Der neue Nationalpark hätte dann eine Größe von 15.000 qkm, was der Größe von Schleswig-Holstein entspricht. Er wäre damit der größte Nationalpark Afrikas.

Für die Zusammenlegung spricht nach Angaben von TANAPA das zusammenhängende Ökosystem und vor allem die Tatsache, das sich im Usanga Schutzgebiet große Sumpfgebiete befinden, die das natürliche Wasserresevoir des Ruaha Rivers darstellen. Letzterer ist wiederum nicht nur von zentraler Bedeutung für den Ruaha Nationalpark, sondern auch für die Wasserversorgung des gesamten Landes.

Im abgelegenen Ruaha Nationalpark leben mit rund 10.000 Elefanten die meisten Elefanten in einem afrikanischen Nationalpark überhaupt. Außerdem gibt es hier ca. 450 Vogelarten.

Gegenwärtig sind 28% der Fläche Tansanias unter Schutz gestellt. Es gibt 15 Nationalparks und 33 Wildschutzgebiete. Die Zahl der Touristen erhöht sich ständig, wird 2008 die Zahl von 750.000 erreichen und sich nach den Vorstellungen der Regierung bis 2010 auf über 1 Millionen steigern. In diesem Jahr wird mit Einnahmen durch den Tourismus in Höhe von 1 Mird. US-Dollar gerechnet.